Schulsozialarbeit

Was bedeutet das?

An der Albert Schweitzer Schule gibt es seit 2015 das Angebot der Schulsozialarbeit in Kooperation mit dem Internationalen Bund e.V.

Das bedeutet, dass ein staatlich anerkannter Sozialpädagoge Ansprechpartner für die Wünsche und Probleme der Schüler*innen, Personensorgeberechtigten und Kolleg*innen ist. Hierbei wird großen Wert auf Vertraulichkeit, Unabhängigkeit und Lösungsorientierung gelegt. Der Schulsozialarbeiter gestaltet kooperativ mit der Schule Möglichkeiten, die bei der Bewältigung des Schulalltag helfen und unterstützen. Herr Bielohradsky bietet u.a. folgendes an unserer Schule an:

  • Soziale Gruppenarbeit im Schulgarten / in der Natur
  • Übergangshilfe von Schule in den Beruf
  • Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten im Schulkontext
  • Begleitung von schulrelevanten Terminen
  • Einzelfallarbeit mit handwerklich-kreativen Methoden (Holzarbeit, Graffiti, Fahrradwerkstatt)
  • Entlastungsgespräche für Eltern / Personensorgeberechtigte
  • Unterstützung bei Anregung einer juristischen Betreuung ab dem 18. Geburtstag

 

Die Schulsozialarbeit an der Albert Schweitzer Schule wird gefördert durch: